BRAVO.de Logo
Job
LOL
Wissen
Abo
BeitragAutor

Die Wahl 2013 - Was mich nervt... eure Meinung dazu

Beitragvon Miaaau » 06 Sep 2013 11:58

Ich weiß nicht wem es noch so geht, aber ich zumindest habe keinen Überblick welche Partei sich für was einsetzt.
Ich würde sehr gerne wählen gehen ich weiß nur nicht wen..
Der Wahl-O-Mat hat mir dabei auch nicht wirklich geholfen.

Für mich ist es wichtig Tierversuche abzuschaffen,
Das HarzIV zu kürzen, wenn jemand Jobangebote nicht annimmt (ich spreche nicht von Menschen die Gesundheitlich nicht in der Lage sind zu Arbeiten)
aber ich verstehe nicht warum manche Leute die Arbeiten gehen, dem Staat das Geld in den Rachen schmeißen (Steuern & Sozialabgaben, ...) teilweise weniger Verdienen als das was man als HarzIV-Empfänger bekommt. Da hat doch keiner mehr Lust zu Arbeiten, wenn ich fürs nichts tun mehr Geld bekomme.
Außerdem stört es mich, dass man die Steuern erhöhen will.
Deutschland ist verschuldet, gibt aber anderen Ländern wie Griechenland, richtig viel Geld. Was haben wir von unserem Geld das wir dem Staat geben, dass für uns gedacht sein sollte, wenn diese es den anderen Ländern geben.

Es läuft immer auf das Geld hinaus. Warum gibt man nicht den wirklich Armen Menschen in Deutschland etwas vom HarzIV der "Arbeitsfaulen". Die Armen hätten es mit Sicherheit mehr verdient.

Warum steckt man das Geld nicht lieber in die Forschung um Tierversuche abschaffen zu können und Medikamente auf eine andere Weiße testen zu können.

Warum steckt man das Geld nicht lieber in Deutschlands Schulen die schon halb zerfallen.

Wenn man als Politiker sagt man verdient zu wenig, dann sollte dieser einmal mindestens 4 Wochen als normaler Mensch arbeiten und seine Brötchen verdienen. Mal sehen ob er im Vergleich zu den normalen Bürgen immer noch zu wenig verdient. Ich Frage mich eh so oft was Politiker eigentlich den ganzen Tag so machen, was sie leisten um so viel Geld verdient zu haben.


Wäre sehr dankbar, wenn ihr mir eure Meinung dazu sagen würdet.
Wie ihr zu dem ganzen steht und was ihr davon haltet.
♥♥ Musik an, Welt aus ♥♥
Benutzeravatar
Miaaau
Fun Writer
Fun Writer
 
Beiträge: 66
Registriert: 13 Aug 2011 13:16
Wohnort: Bayern (Oberpfalz)

Re: Die Wahl 2013 - Was mich nervt... eure Meinung dazu

Beitragvon Cassie_Blue » 06 Sep 2013 12:48

Ich finde das Tierversuche sowieso schon längst abgeschafft gehören!
Und die Politiker sollten ihre diäten runterschrauben! Das Geld was die sich jeden Monat in die Tasche stecken für ein bisschen rum labern und doch nichts tun können sie besser den Armen geben.
I am who I supposed to be.
I don't pretend to be someone else.
Don't like me?
Ignore me.
Have a nice day and smile :)
Benutzeravatar
Cassie_Blue
Special Guy
Special Guy
 
Beiträge: 1571
Registriert: 21 Mär 2013 16:32
Wohnort: Rotterdam

Re: Die Wahl 2013 - Was mich nervt... eure Meinung dazu

Beitragvon Niklas_94 » 06 Sep 2013 17:34

Miaaau hat geschrieben:Ich würde sehr gerne wählen gehen ich weiß nur nicht wen..
Der Wahl-O-Mat hat mir dabei auch nicht wirklich geholfen.

Nee, der Wahl-O-Mat kann ja auch bloß ne … ich sag mal "kleine Standortbestimmung" sein, und nicht mehr. Ich hab mit "meiner" Partei zwar die absolut größte Übereinstimmung, aber eben auch keine 100%ige … erwarte ich aber auch gar nicht, weil in den Parteien ganz viele Meinungen zu den unterschiedlichsten Themen aufeinander treffen und dementsprechend erst mal ausdiskutiert werden müssen.

Eine 100%ige Übereinstimmung mit deiner persönlichen Meinung wirst du also bloß in ner von dir selbst gegründeten Partei finden, bei der du dann aber auch keine andere Meinung zulassen dürftest. Und selbst dann würd es dir wahrscheinlich nicht so wahnsinnig viel nützen, weil du dann bei Wahlen die absolute Mehrheit haben müsstest, um deine Politik auch verwirklichen zu können.

Ich werd also am 22. die Partei wählen, der ich am ehesten zutrau meine Vorstellungen auch umzusetzen.
...... "Ogni promessa e debito" ......
- Jedes Versprechen ist eine Verpflichtung -
Benutzeravatar
Niklas_94
Rising Star
Rising Star
 
Beiträge: 4618
Registriert: 16 Okt 2008 13:41
Wohnort: in NRW

Re: Die Wahl 2013 - Was mich nervt... eure Meinung dazu

Beitragvon Scarecrow » 06 Sep 2013 19:38

Miaaau hat geschrieben:Das HarzIV zu kürzen, wenn jemand Jobangebote nicht annimmt (ich spreche nicht von Menschen die Gesundheitlich nicht in der Lage sind zu Arbeiten)

Jemand, der gesundheitlich nicht mehr in der Lage ist, bekommt er im Normalfall eine Erwerbslosenrente. Ist er vorübergehend arbeitsunfähig, werden die Leistungen auch nicht gekürzt, vorausgesetzt es wird ein entsprechendes Attest vorgelegt

aber ich verstehe nicht warum manche Leute die Arbeiten gehen, dem Staat das Geld in den Rachen schmeißen (Steuern & Sozialabgaben, ...) teilweise weniger Verdienen als das was man als HarzIV-Empfänger bekommt. Da hat doch keiner mehr Lust zu Arbeiten, wenn ich fürs nichts tun mehr Geld bekomme.

In diesem Fall rate ich zu einer Partei, die sich für gesetzlichen Mindestlohn einsetzt

Deutschland ist verschuldet, gibt aber anderen Ländern wie Griechenland, richtig viel Geld. Was haben wir von unserem Geld das wir dem Staat geben, dass für uns gedacht sein sollte, wenn diese es den anderen Ländern geben.

Deutschland ist als Exportland nunmal von der EU abhängig, würde das System zusammenbrechen wäre das wahrscheinlich auch nicht vorteilhaft für unsere Wirtschaft, ansonsten -> AfD

Es läuft immer auf das Geld hinaus. Warum gibt man nicht den wirklich Armen Menschen in Deutschland etwas vom HarzIV der "Arbeitsfaulen". Die Armen hätten es mit Sicherheit mehr verdient.

Und wer ist für dich "arm"? Und wie willst du rausfinden, wer tatsächlich "arm" oder "arbeitsfaul" ist? Werden die Auflagen vom Amt nicht erfüllt (z.b. Jobangebote nicht angenommen) wird ja schon gekürzt wie verrückt.

Warum steckt man das Geld nicht lieber in die Forschung um Tierversuche abschaffen zu können und Medikamente auf eine andere Weiße testen zu können.

Und wie willst du es dann testen? Direkt am Menschen? Medikamente müssen nunmal an irgendwas lebendigem getestet werden, weil die Abläufe im Körper nunmal so Komplex sind, dass Nebenwirkungen etc nicht immer unter dem Mikroskop vorhergesagt werden.
Und was Kosmetik angeht: da kannst du ja selber schonmal nen Beitrag leisten und auf Firmen zurückgreifen, die nachweislich keine Tierversuche durchführen. Ansonsten bleibt dir da wohl kaum was außer der Tierschutzpartei, da das Thema meines Wissens nach kein (wichtiger) Teil in den Programmen der "etablierten" Parteien ist

Warum steckt man das Geld nicht lieber in Deutschlands Schulen die schon halb zerfallen.

Weil die Finanzierung von Schulen nur teilweise in der Hand des Bundes liegt, auch Länder und Kommunen müssen ihren Anteil daran tragen. Außerdem werden wegen sinkender Geburtenzahlen immer mehr Schulen unrentabel/zusammengelegt. Da ist es wohl häufig auch eine Frage, ob sich eine Renovierung noch lohnen würde.
Meiner Meinung sollte das Geld wenns um die Bildung geht vor allem mehr in qualifiziertes Lehrpersonal gesteckt werden

Wenn man als Politiker sagt man verdient zu wenig, dann sollte dieser einmal mindestens 4 Wochen als normaler Mensch arbeiten und seine Brötchen verdienen. Mal sehen ob er im Vergleich zu den normalen Bürgen immer noch zu wenig verdient. Ich Frage mich eh so oft was Politiker eigentlich den ganzen Tag so machen, was sie leisten um so viel Geld verdient zu haben.

Auch für nicht-Politiker gilt: Verantwortung wird Bezahlt. Ein Ingenieur arbeitet vielleicht körperlich vielleicht nicht so schwer wie der Handwerker, aber macht er einen Fehler, kann das häufig viel gravierender sein.
Und Politiker entscheiden ja nur über unser Land...außerdem soll ein hohes Gehalt bestechlichkeit verhindern...
From the cradle to the madhouse. A Twisted Mind.
Benutzeravatar
Scarecrow
Bravo Star
Bravo Star
 
Beiträge: 7507
Registriert: 23 Mai 2010 0:36
Wohnort: Gallifrey

Re: Die Wahl 2013 - Was mich nervt... eure Meinung dazu

Beitragvon Expandable » 07 Sep 2013 6:11

Objektiv sinnvoll wählen zu gehen ist eben nicht ganz einfach, besonders wenn sich die tägliche Bildung auf e.g. Bild, Rtl & Co. beschränkt.
Um einen "Wahlcrashkurs" zu machen solltest du dir erstmal bewusst werden welche Themen dir wirklich wichtig sind. Diese kannst du dann gezielt recherchieren, dort wirst du auch Stellungen verschiedener Parteien zu diesem Thema finden.

Du hast bereits den Wahl-O-Mat genannt, dieser kann dir entweder als Bestätigung, erster Anlauf oder als Möglichkeit deine Entscheidung nochmal zu überdenken dienen.
Ich glaube lediglich das mit den Hartz IV Empfängern bzw. dem Kürzen ihrer Bezüge deckt sich dort mit den Themen die dir wichtig sind.

Der Wahl-O-Mat hat auch die nette Eigenschaft, dass er eine kleine Stellungnahme jeder Partei zum jeweiligen Thema beinhaltet (ganz am Ende kannst du dir diese durchlesen).
Vielleicht hilft dir das dein Interesse für Themen, mit denen du dich bisher noch nicht beschäftigt hast, zu wecken.
Allein das kann dir schon helfen dir ein Bild über die Parteien zu machen à la "find ich sinnvoll wie sie das begründen" bzw. "was labern die für Scheiße".

Du kannst auch regional Erfahrungen sammeln. D.h. welche Parteien sitzen bei euch im Landtag und wie schlagen sie sich dort.
Beispiel die Grünen in BW: Übernehmen ein Land das keine/kaum Schulden macht -> sie nehmen mehr Steuern ein -> d.h. sie haben Geld übrig und können Schulden tilgen? :wand: Nein sie machen mehr Schulden denn je, möchte ich (achtung subjektive Meinung) eine Partei, die mein Bundesland gegen die Wand fährt im Bundestag? Besser nicht.

Für mich ist es wichtig Tierversuche abzuschaffen

Tierversuche sind ein notwendiges Übel um Medikamentenforschung bzw. das Testen dieser überhaupt zu ermöglichen. Hier sind wir bei Punkt objektiv sinnvoll angekommen. "Gegen Tierversuche" hört sich erstmal super an, können aber nicht umgangen werden, außer du bietest dich an dir einen Krebstumor einpflanzen zu lassen und diverse Medikamente an dir testen zu lassen.
Setzt du dieses Thema ohne Kompromiss an die erste Stelle wirst du bei den Linken landen. Schon sind wir bei objektiv unsinnig.

Deutschland ist verschuldet, gibt aber anderen Ländern wie Griechenland, richtig viel Geld. Was haben wir von unserem Geld das wir dem Staat geben, dass für uns gedacht sein sollte, wenn diese es den anderen Ländern geben.

Das Thema Griechenland scheint dir nur von Mundpropaganda bekannt zu sein "Die Griechen nehmen uns das ganze Geld weg, ich will auch was haben!". Ein Fan von Eurobonds sind sicher die wenigsten, allerdings sollte man sich doch erstmal damit beschäftigt haben.

Wenn man als Politiker sagt man verdient zu wenig, dann sollte dieser einmal mindestens 4 Wochen als normaler Mensch arbeiten und seine Brötchen verdienen. Mal sehen ob er im Vergleich zu den normalen Bürgen immer noch zu wenig verdient. Ich Frage mich eh so oft was Politiker eigentlich den ganzen Tag so machen, was sie leisten um so viel Geld verdient zu haben.

Wie bereits gesagt, Leistung muss belohnt werden und diese wird eben auch an der Verantwortung gemessen.
Btw. "Die Armen hätten es mit Sicherheit mehr verdient." ist eine so pauschale Aussage der wohl niemand ohne weiteres zustimmen könnte. Aber Parteien mit Robin Hood Syndrom wirst du sicherlich auch finden.

Nur tu mir und dir einen Gefallen, lass dich nicht zu sehr von irgendwelchen windigen "Weltverbesserern" einlullen. "Alle großen Parteien sind scheiße und halten keine Versprechen, wähl uns wir versprechen wir sind seriös!". Informier dich bitte gut, bevor du dich von den Parolen solcher Parteien einfangen lässt.



Um das Thema aus dem Titel aufzugreifen:
Nach 2 Wochen trauriger und langweiliger Reportagen über junge Erstwähler nervt mich, wie sie ihr politisches Desinteresse immer mit der gleichen Ausrede erklären"Politiker halten eh nie was sie versprechen" oder "keine Partei vertritt meine Meinung".

Bitte nehmt niemals einen dieser Sätze in den Mund ohne euch auch nur ansatzweise mit Politik zu beschäftigen.
Danke.
Benutzeravatar
Expandable
Sportsman
Sportsman
 
Beiträge: 772
Registriert: 07 Apr 2013 1:21

Re: Die Wahl 2013 - Was mich nervt... eure Meinung dazu

Beitragvon Scarecrow » 07 Sep 2013 12:29

Generell dürfte eigentlich ein Großteil der Erstwähler mit einer Partei wie der Linken oder den Grünen recht gut bedient sein, weil sich solche Parteien vorzugsweise auf solch populistische "Stammtischthemen" stürzen...Gerade linksorientierte Parteien schöpfen bei "Geldgeschenken" ja aus den vollen. Jede Alters- und Bevölkerungsgruppe will vor allem Geld für sich und jedem wird versprochen, dass natürlich alle Wünsche erfüllt werden...
From the cradle to the madhouse. A Twisted Mind.
Benutzeravatar
Scarecrow
Bravo Star
Bravo Star
 
Beiträge: 7507
Registriert: 23 Mai 2010 0:36
Wohnort: Gallifrey

Re: Die Wahl 2013 - Was mich nervt... eure Meinung dazu

Beitragvon Tsenoh_Rm » 10 Sep 2013 20:10

Man kann mit keiner Partei zu hundert Prozent einer Meinung sein. Wichtig ist es sich zu informieren. Es gibt 34 Parteien die zur diesjährigen Bundestagswahl antreten. Eines ist ganz wichtig:
Es gibt eben nicht nur CDU, SPD, Grüne, Linke, und FDP! Das sind die sogenannten etablierten Parteien, die z.B. alle (bis auf Die Linke) für den Euro Rettungswahnsinn (also unsere Steuergelder) gestimmt haben.
Mein persönlicher Rat ist es, genau diese Parteien nicht zu wählen! Die haben uns schon lange genug an der Nase herumgeführt.
Informiert euch über die AFD, das ist taktisch gesehen am klügsten.
Hier nochmal alle Parteien auf einen Blick:
http://www.bundeswahlleiter.de/de/bundestagswahlen/BTW_BUND_13/presse/W13011_Wahlteilnahme_Parteien.html
Benutzeravatar
Tsenoh_Rm
Fun Writer
Fun Writer
 
Beiträge: 55
Registriert: 16 Mai 2013 20:17

Re: Die Wahl 2013 - Was mich nervt... eure Meinung dazu

Beitragvon Worldcarrier » 10 Sep 2013 20:32

Klar kann man hundert Prozent der Meinung einer Partei sein. Man KANN. Möglich ist es allemal. Wahrscheinlich ist es nicht.

Ah, ein simpler Geist, der der Meinung ist, wenn Griechenland abgesoffen wäre hätte uns das nicht berührt. Wahrhaft weitsichtig..

Die AfD hat ein Thema. Und dieses ist objektiv betrachtet auch noch Schwachsinn. Da wähle ich lieber eine Partei, mit der ich zu 70% übereinstimme, als eine Ein-Themen-Partei, die noch nichts geleistet hat.
Das ist der Piraten-Wahnsinn all over again...

Achja, es ging um Tierversuche, nicht wahr?
Ich bin für Tierversuche und gegen Tieresmisshandlung.
Benutzeravatar
Worldcarrier
Sportsman
Sportsman
 
Beiträge: 1417
Registriert: 28 Apr 2013 10:07

Re: Die Wahl 2013 - Was mich nervt... eure Meinung dazu

Beitragvon Expandable » 10 Sep 2013 20:45

Eine Partei die kein Programm hat und sich einfach nur Quer vor ein kontroverses Thema stellt um Wählerstimmen zu ergattern.
Sowas will ich im Bundestag sehen!
Benutzeravatar
Expandable
Sportsman
Sportsman
 
Beiträge: 772
Registriert: 07 Apr 2013 1:21

Re: Die Wahl 2013 - Was mich nervt... eure Meinung dazu

Beitragvon Tsenoh_Rm » 10 Sep 2013 20:49

Worldcarrier hat geschrieben:Klar kann man hundert Prozent der Meinung einer Partei sein. Man KANN. Möglich ist es allemal. Wahrscheinlich ist es nicht.

Ah, ein simpler Geist, der der Meinung ist, wenn Griechenland abgesoffen wäre hätte uns das nicht berührt. Wahrhaft weitsichtig..

Die AfD hat ein Thema. Und dieses ist objektiv betrachtet auch noch Schwachsinn. Da wähle ich lieber eine Partei, mit der ich zu 70% übereinstimme, als eine Ein-Themen-Partei, die noch nichts geleistet hat.
Das ist der Piraten-Wahnsinn all over again...

Achja, es ging um Tierversuche, nicht wahr?
Ich bin für Tierversuche und gegen Tieresmisshandlung.


Hier über mir könnt ihr übrigens genau nachlesen, womit die AFD grundsätzlich niedergemacht wird. Keine Argumente, man labert nur den Stuss der Medien nach die übrigens im Auftrag der etablierten Parteien Meinungsmache betreiben.
Die AFD ist keine ein Themen Partei:
https://www.alternativefuer.de/partei/wahlprogramm/

Schaut euch die "Leserumfragen" und Kommentare zur AFD auf Youtube, Focus, Spiegel, Bild usw. an und ihr werdet feststellen, dass diese Partei eine tatsächliche Alternative ist.
Benutzeravatar
Tsenoh_Rm
Fun Writer
Fun Writer
 
Beiträge: 55
Registriert: 16 Mai 2013 20:17

BRAVO.de TOPARTIKEL